Live chat

Callback

We're happy to call you!

Crash course drawing with model

Der Kulturförderverein Netzwerk Kultur setzt die Gemeinschaftsausstellung fort und veranstaltet vom 24. bis 27. Oktober 2019 zum zweiten Mal die „Tage der bildenden Kunst“ im Kultur Quartier in Kufstein. Werke von 16 regionalen KünstlerInnen sowie die „Offene Ateliers“ und die „Göttliche Komödie“ zeigen die Vielfalt der Kunst in der Region Kufstein und Umgebung – Untere Schranne – Kaiserwinkl (KUUSK).

Die Tage der bildenden Kunst bieten in erster Linie KünstlerInnen aus der Region eine Plattform, um ihre künstlerische Arbeit in professionellem Rahmen zu präsentieren. Als Kurator konnte auch in diesem Jahr Dr. Günther Moschig gewonnen werden. Auf die Ausschreibung haben sich 32 KünstlerInnen beworben. Die Jury (Kurator Dr. Günther Moschig, Kunsthistorikerin Sarah Pfeifer, Vorstandsmitglied Katrin Steindl) entschied sich bei ihrer Sitzung für die Werke von 16 Kunstschaffenden: „Die Auswahl der  KünstlerInnen, die zur Ausstellung im Kultur Quartier Kufstein eingeladen wurden, war wie im letzten Jahr eine Herausforderung für die Jury und folgte aus den durchwegs qualitativen Einreichungen der Vielfalt der Medien und Themen.“ so der Kurator Dr. Günther Moschig.

Dr. Moschig berichtet: „Das diesjährige Thema "grenzwertig" regte 32 Künstlerinnen und Künstler aus Kufstein und Umgebung an, Arbeiten dazu einzureichen. Ein sehr offen gehaltenes Thema brachte dann auch Werke mit vielfältigen Zugängen zu Grenzerfahrungen, ausgeführt in den unterschiedlichsten Medien, zu Tage.“ Ob diese mit der naheliegenden Staatsgrenze, dem grenzwertig hohen Verkehrsaufkommen, Umweltproblemen oder grenzwertigen Situationen zwischenmenschlicher Natur erfolgte, spielte beim Juryentscheid keine Rolle, sondern spiegelt vielmehr die subjektive Relevanz wieder.

Umrahmt wird die Ausstellung, die offiziell am 25. Oktober 2019 eröffnet wird, von „grenzwertigen“ Side Events. So wird am Samstag, dem 26. Oktober 2019, von 10.00 bis 12.00 Uhr zu einem Erzählcafé und abends zu einem Poetry Slam geladen.

Künstler öffnen ihre Ateliers
Bei den „Offenen Ateliers“, vom 25. bis 27. Oktober 2019, kann Kunst dort erlebt werden, wo sie entsteht. Initiiert von Thea Barth öffnen rund 30 KünstlerInnen aus der Region KUUSK ihre Ateliers und Werkstätten. In entspannter Atmosphäre können dort Einblicke in Entstehungsprozesse und Gedanken zur künstlerischen Arbeit genommen werden. Dazu Thea Barth: „Damit Kunst gesehen wird, braucht sie Ausstellungen. Aber noch mehr erfahren wir, wenn wir Künstlerinnen und Künstler in ihren Arbeitsräumen besuchen und sie uns zeigen und erzählen, wie ihre Werke entstehen.“

Dante in der Musikschule
Dem künstlerischen Reigen dait noch nicht genug entstand, ausgehend von Dante Alighierie's "Göttlicher Komödie“, ein Projekt, welches sich in Form  eines  Bilderzyklus‘ des Malers Wilhelm Lientscher, eines Filmes von Thomas Leo und einer musikalischen Auseinandersetzung mit dem Stoff durch den Musiker und Maler Josef Rangger dem Thema widmet. Die Eröffnung der multimedialen Ausstellung in der Musikschule Kufstein findet am 24. Oktober 2019 um 19.30 Uhr statt und kann bis zum 26. Oktober täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr besichtigt werden.

Rund um den Nationalfeiertag holt das Netzwerk Kultur viel regionale Kunst vor den Vorhang. Gemeinsam mit seinen Sponsoren UNIQA Österreich Versicherung AG, KufNet und der Raiffeisen Bezirksbank Kufstein sowie der Stadt Kufstein, dem Tourismusverband Kufsteinerland und dem Land Tirol wird dargelegt, welches kreativ-künstlerische Potential in der Region zwischen Schwendt über Kufstein und Ebbs bis nach Bad Häring darauf wartet, entdeckt zu werden.

Ausstellende KünstlerInnen bei den Tagen der bildenden Kunst:
Ferdinand Bacher, Thiersee
Thea Barth, Kufstein
Christina Biasi, Kufstein
Peter Brandsma, Niederndorf
James Clay, Niederndorf
Luise Clay, Niederndorf
Leo de Romedis, Kössen
Nada Dietel, Kufstein
Gottlieb Hansen, Langkampfen
Anna-Maria Hörfarter, Kössen
Carolin Labek, Kufstein
Angela Lackner, Langkampfen
Gertrud Mayr, Kufstein
Waltraut Mayer, Kufstein
Hanni Mumelter, Kufstein
Sieglinde Rösch, Niederndorf

PROGRAMM

Tage der bildenden Kunst:
Kultur Quartier Kufstein

24. Oktober 2019, ab 18.30 Uhr
Pre Opening der UNIQA Österreich Versicherungen AG und der Raiffeisen Bezirksbank Kufstein

25. Oktober 2019, 19.00 Uhr
Vernissage und offizielle Eröffnung

26. Oktober 2019
10.00 bis 12.30 Uhr - Erzählcafé
17.00 bis 19 Uhr - grenzwertiger Poetry Slam

Öffnungszeiten der Ausstellung:
25. und 26. Oktober, 10.00 bis 22.00 Uhr
27. Oktober, 9.00 bis 15.00 Uhr

Offene Ateliers:
25. Oktober: Bad Häring, Kirchbichl, Langkampfen, Schwoich, Söll, Thiersee
26. Oktober: Kufstein
27. Oktober: Ebbs, Kiefersfelden, Kössen, Niederndorf, Oberaudorf, Walchsee
Täglich 15.00 bis 19.00 Uhr

Göttliche Komödie:
Musikschule Kufstein
24. Oktober, 19.30 Uhr - Vernissage
25. und 26. Oktober, 10.00 bis 17.00 Uhr - Besichtigungszeit
26. Oktober, 15.00 bis 17.00 Uhr - Konzert

Watch list

Crash course drawing with model - Kufstein

Der Kulturförderverein Netzwerk Kultur setzt die Gemeinschaftsausstellung fort und veranstaltet vom 24. bis 27. Oktober 2019 zum zweiten Mal die „Tage der bildenden Kunst“ im Kultur Quartier in Kufstein. Werke von 16 regionalen KünstlerInnen sowie die „Offene Ateliers“ und die „Göttliche Komödie“ zeigen die Vielfalt der Kunst in der Region Kufstein und Umgebung – Untere Schranne – Kaiserwinkl (KUUSK).

Die Tage der bildenden Kunst bieten in erster Linie KünstlerInnen aus der Region eine Plattform, um ihre künstlerische Arbeit in professionellem Rahmen zu präsentieren. Als Kurator konnte auch in diesem Jahr Dr. Günther Moschig gewonnen werden. Auf die Ausschreibung haben sich 32 KünstlerInnen beworben. Die Jury (Kurator Dr. Günther Moschig, Kunsthistorikerin Sarah Pfeifer, Vorstandsmitglied Katrin Steindl) entschied sich bei ihrer Sitzung für die Werke von 16 Kunstschaffenden: „Die Auswahl der  KünstlerInnen, die zur Ausstellung im Kultur Quartier Kufstein eingeladen wurden, war wie im letzten Jahr eine Herausforderung für die Jury und folgte aus den durchwegs qualitativen Einreichungen der Vielfalt der Medien und Themen.“ so der Kurator Dr. Günther Moschig.

Dr. Moschig berichtet: „Das diesjährige Thema "grenzwertig" regte 32 Künstlerinnen und Künstler aus Kufstein und Umgebung an, Arbeiten dazu einzureichen. Ein sehr offen gehaltenes Thema brachte dann auch Werke mit vielfältigen Zugängen zu Grenzerfahrungen, ausgeführt in den unterschiedlichsten Medien, zu Tage.“ Ob diese mit der naheliegenden Staatsgrenze, dem grenzwertig hohen Verkehrsaufkommen, Umweltproblemen oder grenzwertigen Situationen zwischenmenschlicher Natur erfolgte, spielte beim Juryentscheid keine Rolle, sondern spiegelt vielmehr die subjektive Relevanz wieder.

Umrahmt wird die Ausstellung, die offiziell am 25. Oktober 2019 eröffnet wird, von „grenzwertigen“ Side Events. So wird am Samstag, dem 26. Oktober 2019, von 10.00 bis 12.00 Uhr zu einem Erzählcafé und abends zu einem Poetry Slam geladen.

Künstler öffnen ihre Ateliers
Bei den „Offenen Ateliers“, vom 25. bis 27. Oktober 2019, kann Kunst dort erlebt werden, wo sie entsteht. Initiiert von Thea Barth öffnen rund 30 KünstlerInnen aus der Region KUUSK ihre Ateliers und Werkstätten. In entspannter Atmosphäre können dort Einblicke in Entstehungsprozesse und Gedanken zur künstlerischen Arbeit genommen werden. Dazu Thea Barth: „Damit Kunst gesehen wird, braucht sie Ausstellungen. Aber noch mehr erfahren wir, wenn wir Künstlerinnen und Künstler in ihren Arbeitsräumen besuchen und sie uns zeigen und erzählen, wie ihre Werke entstehen.“

Dante in der Musikschule
Dem künstlerischen Reigen dait noch nicht genug entstand, ausgehend von Dante Alighierie's "Göttlicher Komödie“, ein Projekt, welches sich in Form  eines  Bilderzyklus‘ des Malers Wilhelm Lientscher, eines Filmes von Thomas Leo und einer musikalischen Auseinandersetzung mit dem Stoff durch den Musiker und Maler Josef Rangger dem Thema widmet. Die Eröffnung der multimedialen Ausstellung in der Musikschule Kufstein findet am 24. Oktober 2019 um 19.30 Uhr statt und kann bis zum 26. Oktober täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr besichtigt werden.

Rund um den Nationalfeiertag holt das Netzwerk Kultur viel regionale Kunst vor den Vorhang. Gemeinsam mit seinen Sponsoren UNIQA Österreich Versicherung AG, KufNet und der Raiffeisen Bezirksbank Kufstein sowie der Stadt Kufstein, dem Tourismusverband Kufsteinerland und dem Land Tirol wird dargelegt, welches kreativ-künstlerische Potential in der Region zwischen Schwendt über Kufstein und Ebbs bis nach Bad Häring darauf wartet, entdeckt zu werden.

Ausstellende KünstlerInnen bei den Tagen der bildenden Kunst:
Ferdinand Bacher, Thiersee
Thea Barth, Kufstein
Christina Biasi, Kufstein
Peter Brandsma, Niederndorf
James Clay, Niederndorf
Luise Clay, Niederndorf
Leo de Romedis, Kössen
Nada Dietel, Kufstein
Gottlieb Hansen, Langkampfen
Anna-Maria Hörfarter, Kössen
Carolin Labek, Kufstein
Angela Lackner, Langkampfen
Gertrud Mayr, Kufstein
Waltraut Mayer, Kufstein
Hanni Mumelter, Kufstein
Sieglinde Rösch, Niederndorf

PROGRAMM

Tage der bildenden Kunst:
Kultur Quartier Kufstein

24. Oktober 2019, ab 18.30 Uhr
Pre Opening der UNIQA Österreich Versicherungen AG und der Raiffeisen Bezirksbank Kufstein

25. Oktober 2019, 19.00 Uhr
Vernissage und offizielle Eröffnung

26. Oktober 2019
10.00 bis 12.30 Uhr - Erzählcafé
17.00 bis 19 Uhr - grenzwertiger Poetry Slam

Öffnungszeiten der Ausstellung:
25. und 26. Oktober, 10.00 bis 22.00 Uhr
27. Oktober, 9.00 bis 15.00 Uhr

Offene Ateliers:
25. Oktober: Bad Häring, Kirchbichl, Langkampfen, Schwoich, Söll, Thiersee
26. Oktober: Kufstein
27. Oktober: Ebbs, Kiefersfelden, Kössen, Niederndorf, Oberaudorf, Walchsee
Täglich 15.00 bis 19.00 Uhr

Göttliche Komödie:
Musikschule Kufstein
24. Oktober, 19.30 Uhr - Vernissage
25. und 26. Oktober, 10.00 bis 17.00 Uhr - Besichtigungszeit
26. Oktober, 15.00 bis 17.00 Uhr - Konzert

These events may also interest you

Share with
your friends

Watch list

Please wait

Information loading...