Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

SucheUnterkunft

oderUnverbindlich anfragen

Pölvenradrunde

Leicht

Merkliste

730 m

420 m

29,6 km

Art:

Radfahren

Start:

Beliebig entlang der Strecke

Ziel:

Beliebig entlang der Strecke

Tourenbeschreibung

Eine schöne Radtour mit moderaten und kurzen Anstiegen rund um den prägnanten Pölven.

Start der Tour kann von jedem Punkt entlang der Pölvenradrunde erfolgen.

Von Bad Häring startend führt die Tour entlang der Hauptstraße südwestlich in Richtung Wörgl. Ab dem Hotel Panorama Royal geht es auf der Gasteigstraße steil bergab wobei man der Beschilderung folgend auf den Radweg 14 an der Brixentaler Ache gelangt. Auf dem geschotterten Radweg geht‘s taleinwärts – immer entlang der Ache – durch die Ortschaft Bruckhäusl. Etwa 200 m führt die Route nun auf der Loferer Bundesstraße, bevor es linker Hand bergauf zum Oberluechhof geht. Der über 500 Jahre alte Bauernhof an der Römerstraße weiß an sich schon zu begeistern. Zudem lohnt ein Abstecher in das Braut- und Trachtmodengeschäft von Helene Mayr am Hof.

Weiter geht’s am Römerweg immer aussichtsreich oberhalb der Talsohle und vorbei an wunderschön geschmückten Bauernhöfen in den Itterer Ortsteil Mühltal, wo man sich beim traditionellen Gasthof Rösslwirt stärken kann, ehe es vorbei an der nagelneuen Salvista Gondelbahn in Itter auf dem Radweg Nr. 14 Richtung Söll weiter geht.
Gleich nach der Bergbahn Itter fährt man durch die Unterführung vorbei beim Ager Speck und immer dem Luecher Bach, im Ortsteil Steinerbach, entlang. Beim Ledererbauern (gegenüber ist der Denggenhof) geht es links und gleich wieder rechts, vorbei an herrlichen Wiesen bis zur 1896 erbauten Pirchmooser Kapelle und kurz darauf bergab durch den gleichnamigen Ortsteil ins Dorfzentrum von Söll. Hier genießt man am besten eine wohlverdiente Pause und kulinarische Stärkung in einem der gemütlichen Lokale. Weiter geht es vorbei an der Feuerwehr durch den Ortsteil Gänsleit. Nach der Unterführung fährt man den Stampfangerbach entlang bis Sie zur Kreuzung mit dem Eibergradweg Nr. 28 gelangen. Diesem folgt man, die Hohe Salve immer im Rücken, vorbei am Steinbruch und Zementwerk Eiberg bis nach Egerbach. 

Dort verlässt man den Eibergradweg Nr. 28 indem man geradeaus weiter nach Schwoich fährt. anstatt rechts abzubiegen. Ein kurzer steiler Anstieg führt vorbei am Schwoicher Ortsteil Ried und dem Reiterhof Schellhorn weiter bis zu einem geschotterten Fuß- und Radweg an einem kleinen Bach entlang. Vorbei oder mit einem Stopp am Bananensee Schwoich führt der Weg zur Craftbeerbrauerei Bierol, zu welcher sich ein Abstecher lohnt - Nun führt die Radroute über ruhige Nebenstraßen durch Aufing, bis man in Habring durch urige Bauernhöfe hindurch für ein kurzes Stück auf die Landstraße abbiegt. An dieser radelt man bis ins Ortszentrum von Bad Häring zurück.
 

Weiterlesen

  • Größtenteils Asphalt, einzelne Schotterpassagen
  • Fahrradhelm, bequeme Radbekleidung, Wechselkleidung, Windschutz, Radhandschuhe, ev. Rucksack mit Trinkflasche und Verpflegung, Erste Hilfe Ausrüstung, ev. Service-/Reparaturkit, Radkarte, Tourenbeschreibung und Informationsmaterial (GPX-Track), Ausweis, Versicherungskarte, Bargeld
  • Von Kirchbichl über die B171 abbiegen auf die L208/ Von Schwoich über die L208 bis ins Ortszentrum nach Bad Häring.
  • Wanderparkplatz bei der Volksschule 

Verknüpfte Infrastrukturen

Teile das mit
deinen Freunden

Merkliste

Bitte warten

Informationen werden geladen...