Livechat

Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

SucheUnterkunft

oderUnverbindlich anfragen

Schwefelquelle Bad Häring

Heilendes Wasser

Es war eine Katastrophe für die Knappen. In der Grube war Brand ausgebrochen. Doch was als Katastrophe begann, entpuppte sich für Bad Häring als ein großer Glücksfall. Im Zuge des Grubenbrandes im 19. Jahrhundert wurde die erste Schwefelquelle des Ortes entdeckt. Aus dem Knappendorf wurde ein Gesundheitsort.

Reichtum Wasser

Mehr als 10.000 Quellen entspringen auf Tiroler Boden. Eine beeindruckende Quantität. Hervorragende Qualität. Etliche der Quellen führen Heilwasser, zählen zu den Tiroler Heilquellen, die für Behandlungen und Therapien genutzt werden. Auch in Bad Häring wurde man sich bald nach der Entdeckung der Schwefelquellen, deren enormer Kraft bewusst und nutzt diese seither entsprechend. Die Heilquelle gilt als eine der heilkräftigsten im Alpenraum. Im Jahr 1951 wurde der Häringer Schwefelquelle laut dem Heilquellen- und Kurortegesetzes der Charakter einer Heilquelle verliehen. 45 Jahre später wurde Bad Häring zum ersten Kurort Tirols ernannt.

Der Schwefelquelle auf der Spur

Am Kraft- und Quellweg in Bad Häring kann man die Wirkung des Heilwassers mit allen Sinnen erfahren. Die Anwendung des Heilwassers wird im Vivea Gesundheitshotel Bad Häring groß geschrieben. Zahlreiche Anwendungen und Behandlungsformen verschaffen Linderung bei beispielsweise Rheuma und Gefäßerkrankungen.

Teile das mit
deinen Freunden

Bitte warten

Informationen werden geladen...