Livechat

Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

SucheUnterkunft

oderUnverbindlich anfragen

Passionsspielhaus - Thiersee

Klingendes Holz - Passionsspielhaus Thiersee

Viel Holz. Anleihen eines Bauernhauses. Ein Mosaikstein in der Landschaft von Thiersee, der sich harmonisch in die Tiroler Bergwelt einfügt und im Inneren mehr als überrascht. Das Passionsspielhaus Thiersee.

Christus als Baumeister
Im Jahr 1926 wurde das heutige Festspielhaus für die Passionsspiele Thiersee erbaut. Nach außen hin eher unscheinbar, beeindruckt das klangvolle Gebäude im Inneren. Eine architektonische Meisterleistung aus Holz. Wobei sich das Meisterwerk über den Köpfen der Besucher abspielt. Eine kunstvolle, hölzerne Dachkonstruktion umgesetzt von Alois Kaindl, ein Thierseer Zimmermann, der auch als leidenschaftlicher Passionsspieler und Christus-Darsteller glänzte. Bei dem Deckengewölbe handelt es sich um eine aufwändige Spitzbogenkonstruktion. Vier kunstvolle Bögen. Stefansbögen. Eine Verbindung von statischer Notwendigkeit und ansprechender Optik. Das gotisch anmutende Aussehen erinnert an prunkvolle Dombauten. Führungen durch das Passionsspielhaus sind auf Anfrage möglich.

Gelebte Tiroler Tradition
Die Tiroler Tradition der Passionsspiele wird in Thiersee seit über 200 Jahren hochgehalten. Im Jahre 1799 gelobten die Thierseer, das Leiden und Sterben Jesu in Form eines Mysteriumspiels darzustellen, um die Kriegsnot von ihrem Tal abzuhalten. Die Passionsspiele Thiersee finden alle sechs Jahre statt.

Die nächsten Passionsspiel finden wieder im Jahr 2022 von Mai bis Oktober statt - dann ist das Haus wieder regelmässig für Besucher geöffnet!

Teile das mit
deinen Freunden

Merkliste

Bitte warten

Informationen werden geladen...