Livechat

Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

SucheUnterkunft

oderUnverbindlich anfragen

Schererhof - Niederndorf

Wissen, wo es herkommt - Fleisch- und Wurstspezialitäten vom Schererhof in Niederndorf

Wer Fleisch und Wurst einkauft, der möchte wissen, wo es herkommt. Beim Schererhof in Niederndorf ist diese Frage schnell beantwortet: Aus der Region. Und Punkt. Denn Hannes Buchauer zieht seine Tiere selber auf, schlachtet und verarbeitet sie vor Ort. Das Fleisch und die Wurstwaren werden direkt vermarktet. Regionaler geht es nicht.

Fleisch, Speck, Wurst, Party-Service - Der Schererhof liefert Produkte von höchster Qualität
Der Blick in die gut gefüllte Theke ist vielversprechend: Frische Wurstwaren warten da, Paprikawurst und Krakauer, Haussalami und Käsewurst. Daneben türmen sich Würstl unterschiedlicher Sorten: Frankfurter und Debreziner, Weißwürste und vieles mehr. Auch frisches Fleisch vom Schwein und vom Jungrind sucht einen Käufer. An den Wänden hängen der Speck, die Kamin- und Knoblauchwurzen, die Landjäger und Pfefferbeißer. Es ist ein Paradies für qualitätsbewusste Fleisch- und Wurstliebhaber. Denn die Fülle an Produkten, die hier angeboten wird, ist auch hier entstanden. Alles wird vor Ort auf dem Schererhof in Niederndorf produziert.

Fleisch aus eigener Produktion
Nur ein paar Schritte vom Verkaufsraum entfernt, steht der Stall - hier nimmt die Produktion ihren Anfang. Hannes Buchauer ist auch Landwirt und kümmert sich um die Aufzucht der Schweine. Die Tiere werden in einem klimatisierten Stall gehalten, frische Luft ist für ihre Gesundheit wichtig. Circa ein halbes Jahr verbringen die Tiere auf dem Schererhof. In dieser Zeit erreichen sie ihr Schlachtgewicht von circa 100 Kilogramm.

Eine ausgezeichnete Fleischqualität ist die Voraussetzung für alles Weitere, weiß Hannes Buchauer aus eigener Erfahrung. Seinen Tieren wird aus diesem Grund ein langsames Wachstum zugestanden. Am Ende ihres glücklichen Schweinelebens steht die Schlachtung. Dafür müssen die Tiere keine langen Wege auf sich nehmen, denn der Landwirt und Metzger hat auf seinem eigenen Grund ein modernes Schlachthaus eingerichtet.

Langsam wachsender Familienbetrieb
Mit diesem Schlachthaus hat die Entwicklung des Schererhofes zu einem Direktvermarktungsbetrieb begonnen. Mitte der 90er Jahre war die SeniorGeneration der Familie knapp davor den Betrieb aufzugeben. Durch den Preisverfall war die Landwirtschaft nicht mehr rentabel, der Sohn hatte eine
Arbeit als Metzger. Trotzdem wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit.

Er investierte in ein Schlachthaus und begann die Tiere aus der eigenen Landwirtschaft selbst weiterzuverarbeiten. Er schuf Kühlmöglichkeiten und sorgte dafür, dass die gesamte Wertschöpfung auf dem Hof verblieb. Mit diesem Schritt sicherte er den Weiterbestand der Landwirtschaft. Nicht nur die Tiere, auch der Betrieb darf langsam wachsen. Hannes Buchauer investierte weiter und baute den Betrieb zu dem aus, was er heute ist.

Von der Produktion zur Vermarktung
In der neu errichteten Produktionshalle werden die Wurstspezialitäten hergestellt. Besonders bekannt ist der Schererhof für die Kaminwurzen aus eigener Produktion. Für diese Spezialität werden Schweine- und Rindfleisch zerkleinert, der Masse wird Wurstspeck hinzugefügt, außerdem Salz und Gewürze. Hannes Buchauer hat eine eigene Mischung entwickelt - sie verleiht den fertigen Würsten ihren unverwechselbaren Geschmack. Das Wurstbrät wird in Naturdarm gefüllt und paarweise abgedreht. Circa drei Wochen werden die Kaminwurzen über Buchenholz geräuchert, danach
müssen sie lufttrocknen, bis sie zum Verzehr geeignet sind.

Bis vor Kurzem fand die Produktion in geräumigen Kellerräumen statt und auch der Verkauf war im Keller untergebracht. An guten Tagen standen die Kunden Schlange - die ganze Treppe herauf und bis auf den Parkplatz, um die beliebten Produkte der Familie Buchauer zu erwerben. Während die
Produktion in der Hand von Hannes Buchauer liegt, hat sich seine Frau Verena dem Verkauf angenommen. Sie steht fast täglich im Laden.

Feste feiern, wie sie fallen
Heute spielt sich das Geschäft der Familie Buchauer zu ebener Erde ab. Der neu eingerichtete Verkaufsraum ist lichtdurchflutet, neben den Produkten vom eigenen Hof werden auch andere Lebensmittel angeboten: Hier findet sich alles für das nächste Familienfest. Wer eine Grillparty plant, ist mit einem Besuch auf dem Schererhof gut beraten. Im Sommer ist die Theke mit Grillspezialitäten in hausgemachten Marinaden befüllt.

Wer nicht selber kochen möchte, der kann die Familie Buchauer als PartyService engagieren. Auch dieser Geschäftszweig hat sich nach und nach entwickelt. Angefangen hat es mit Wurst- und Speckplatten, die Hannes Buchauer hergerichtet hat. Dann kam die Frage nach einem Schweinebraten auf - auch diese Anfrage hat der Metzger gerne erfüllt. Heute können Sur- und Schweinebraten, Sulzen, Rindergulasch, Beuschel und vieles mehr über den Party-Service bezogen werden. Die Mahlzeiten werden inklusive Zuspeisen, Salaten und sogar Tellern und Besteck geliefert - für einen unbeschwerten Abend in bester Gesellschaft.

Sorglos genießen kann man alle Produkte, die vom Schererhof kommen. Denn Hannes Buchauer steht persönlich für die Qualität seiner Produkte: Mit seinen Händen hat er die Produkte gefertigt, seine Hand legt er für deren Geschmack ins Feuer. Nur eine einzige Sorge bleibt: Wie soll man sich entscheiden, wenn man vor der vollen Theke steht und jedes einzelne Stück Fleisch köstlich aussieht? Verena Buchauer berät Sie gerne.

Teile das mit
deinen Freunden

Merkliste

Bitte warten

Informationen werden geladen...