Livechat

Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

SucheUnterkunft

oderUnverbindlich anfragen

Käserei Plangger - Niederndorf

Das gelbe Gold aus dem Felsenkeller
Natürliche Milchprodukte aus der Käserei Plangger

Haushoch türmen sie sich auf: In der Käserei Plangger in Sebi bei Niederndorf stapeln sich Käselaiber über-, unter- und nebeneinander auf langen Regalen. Bei einem Besuch im Geschäft kann man sich selbst ein Bild vom gelben Gold im Felsenkeller machen: Eine Stiege führt steil hinauf zum Verkostungsstüberl, von dem aus man einen Blick in den Felsenkeller werfen darf. Das gut gefüllte Käselager bietet beste Aussichten.

Aus der Erde zum hochwertigen Endprodukt
Der Stollen im Naturfelsen macht die Käserei Plangger sicherlich einzigartig. Einmalig ist aber auch die Philosophie der Familie Plangger, die bis heute die Arbeit in der Käserei durchdringt: Der handwerklich hergestellte Käse ist ein reines Naturprodukt, deshalb legt man besonderen Wert auf die Qualität der Rohstoffe. Ausgangsprodukt für die Käseherstellung ist die Milch, so möchte man meinen. Die Philosophie der Familie aber geht noch weiter zurück, denn den eigentlichen Anfang nimmt der Käse im Boden.

Aus diesem Grund arbeitetet die Käserei Plangger eng mit den Landwirten aus der Umgebung zusammen. Auf einem gesunden Boden wächst schließlich das Gras, das die Kühe zu sich zu nehmen, um es in feinste Milch zu verwandeln. Die Kühe der Region geben Heumilch. Wer diese Bezeichnung führen möchte, der muss strenge Vorschriften erfüllen. Die Heumilchkühe ernähren sich im Sommer von saftigen Gräsern und Kräutern auf der Weide, im Winter wird ihnen das getrocknete Grünfutter serviert.

Natürliche Produkte aus dem Hause Plangger
Die guten Inhaltsstoffe der Milch werden aus dem Boden genommen und nehmen ihren Weg durch die Kuh. Im frisch gemolkenen Weiß werden sie in die Sennerei transportiert, um dort direkt weiter verarbeitet zu werden. Die Käseherstellung ist ein natürlicher Prozess und als solcher gewissen Schwankungen unterworfen. So unterscheidet sich beispielsweise der „Sommerkäse“ vom „Winterkäse“. Dass die Produkte aus der Käserei Plangger aber rund ums Jahr vollmundig auf der Zunge zergehen und immer einen bleibenden Eindruck hinterlassen, das versteht sich von selbst.

Qualität wird in der Käserei Plangger aus langjähriger Tradition groß geschrieben. Zugleich geht die Familie gerne neue Wege und arbeitet immer im Interesse ihrer Kunden. Deshalb produziert die Käserei Hartkäse, Schnittkäse und Weichkäse in vielen verschiedenen Sorten: Der Kunde hat gerne eine gewisse Auswahl, wenn er zum Einkaufen geht. Das Angebot in der Käserei Plangger wechselt ständig, die Klassiker – Bergkäse, Rahmkäse, Sennkäse, Tilsiter und viele mehr – sind immer zu haben, dazwischen mischen sich Spezialitäten der Saison und andere Köstlichkeiten:

Bio Bergkäse | 15 Monate im Felsenkeller gereift
Ein Bergkäse, so herrlich aromatisch wie bester Parmesan. Über 15 Monate lang reift dieser Hartkäse zu vollem Geschmack heran. Eine echte Besonderheit aus dem Hause Plangger!

Bio Urfelskäse | 6 Monate im Felsenkeller gereift
Ein Hartkäse, der von würzigen Almwiesen träumen lässt. Monatelang wird dieser gehaltvolle Käse mit speziellen Kräutern und Mineralien eingerieben. So entsteht eine Käseköstlichkeit mit einmaligem Aroma!

Produkte aus der Region
Ob frisches Brot vom Bäcker, Fleisch oder Wurst vom Metzgermeister oder andere Produkte des täglichen Bedarfs – das Geschäft der Käserei Plangger bietet seinen Kunden ein umfangreiches Sortiment.

Mit dem BIO-Gedanken gewachsen und geworden
Die Kunden der Käserei Plangger kommen aus nah und fern, um den Käse direkt in der Sennerei zu erwerben. Das Geschäft befindet sich in Sebi, direkt neben dem hauseigenen Felsenkeller. Die Käserei wird heute von Martina Brunner, Anita Jäger sowie Käsemeister Reinhard Brunner geführt und bleibt damit fest in Familienhand: Martina und Anita sind die Töchter, Reinhard ist der Enkel des Gründers der Käserei.

Bio-Pionier Herbert Plangger war es auch, der die Philosophie der Käserei maßgeblich prägte: Schon früh erkannte er den Zusammenhang zwischen der Qualität des Bodens und der Qualität des Käses. Er war einer, der gerne genau hinsah und dabei viel entdeckte: So zum Beispiel die Wirkung der Mikroorganismen, die nicht nur für das Gelingen der Käseproduktion von entscheidender Bedeutung sind, sondern den Kreislauf des Lebens im Allgemeinen bestimmen.

EM-Produkte und allerlei Mittel zum Leben
Die Käserei Plangger stellt bis heute ein eigenes „Mikroflor“ her. Eine Ursubstanz wird in der Käserei angesetzt und mit schwarzer Melasse zu neuem Leben erweckt. Die so entstandene Tinktur enthält eine große Menge guter Mikroorganismen. Sie kann im Stall eingesetzt werden oder im Haushalt; auch hat sie die Kraft die menschliche Darmflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Alles Leben steht in Wirkung zueinander, dieser Grundgedanke wohnt auch diesem beliebten Plangger-Produkt inne.

Das Motiv des allumfassenden Zusammenhangs prägt die Arbeit in der Käserei Plangger bis heute: Die Produktion im Einklang mit der Natur ist nicht nur Lebensmittelherstellung, sie ist auch eine Lebenseinstellung. Und der Felsenkeller-Laden ist mehr als eine einfache Sennerei: Hier erhält man auch Produkte, die ansonsten nur im Reformhaus zu haben sind. Die Käserei Plangger bietet hochwertige Produkte an, die einen echten Mehrwert für den Kunden versprechen. Das Sortiment der Sennerei ist einzig und allein daran orientiert – und das schmeckt man.

Verknüpfte Touren

 

07 - Weltcup-Runde Bayern-Tirol

07 - Weltcup-Runde Bayern-Tirol

Die Rennstrecke der World Masters Games Kössen-St. Johann bildet mit Hin- und Rückfahrt nach Kössen einen mittelschweren Wald & Feld-Parcours.

  • Art: Radfahren
  • Start: Kufstein Unterer Stadtplatz
  • Ziel: Kufstein Unterer Stadtplatz
  • Mittel
  • 650 m
  • 88,0 km

 

10 - Große Chiemgau Runde

10 - Große Chiemgau Runde

Eine Tagestour durch das Alpenvorland ohne große Steigungen, die eine gute Grundlagenausdauer voraussetzt.

  • Art: Radfahren
  • Start: Kufstein Unterer Stadtplatz
  • Ziel: Kufstein Unterer Stadtplatz
  • Mittel
  • 723 m
  • 176,1 km

 

A1 - Genussradeln bis zum Walchsee

A1 - Genussradeln bis zum Walchsee

Wer die Untere Schranne noch intensiver erkunden möchte, radelt die Verlängerung über den Walchsee und die Moorlandschaft Schwemm. Die Höhenmeter lohnen sich durch landschaftliche Augenweiden allemal!

  • Art: Radfahren
  • Start: Fischergries Kufstein
  • Ziel: Fischergries Kufstein
  • Leicht
  • 260 m
  • 45,6 km

 

Kaiserradrunde

Kaiserradrunde

Die Kaiserradrunde führt Fahrradfahrer aller Könnerstufen auf gut 80 Kilometer um das spektakuläre Bergmassiv des Kaisergebirges. Neben idyllischer Natur, atemberaubenden Panoramen und kulturellen...

  • Art: Radfahren
  • Start: beliebige Startpunkte entlang der Strecke
  • Ziel: beliebige Endpunkte entlang der Strecke
  • Mittel
  • 700 m
  • 83,0 km

 

Kaiserweis‘ Genussradroute Kaiserweis‘ pur

Kaiserweis‘ Genussradroute Kaiserweis‘ pur

Die große Kaiserweis Genussradrunde von Kufstein über den Walchsee bis Kössen und über Rettenschöss und Niederdorf wieder zurück. Mit 71,9 Kilometern Länge und 720 Höhenmetern gibt es nicht nur viel...

  • Art: Radfahren
  • Start: Kufstein Marienbrunnen
  • Ziel: Kufstein Marienbrunnen
  • Mittel
  • 540 m
  • 71,9 km

Teile das mit
deinen Freunden

Merkliste
GuestcardErmäßigung und Vorteil
mit der KufsteinerlandCard:
Beim Besuch unseres Felsenkeller Ladens 1 Glas Buttermilch gratisAlle Vorteile auf einen Blick mit der KufsteinerlandCard
GuestcardErmäßigung und Vorteil
mit der KufsteinerlandCard:
Beim Besuch unseres Felsenkeller Ladens 1 Glas Buttermilch gratisAlle Vorteile auf einen Blick mit der KufsteinerlandCard

Bitte warten

Informationen werden geladen...