Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

Kurzfilmfestival Kufstein

Seit seiner erfolgreichen Premiere 2018 ist das Kurzfilmfestival Kufstein mittlerweile ein fester Bestandteil in Kufsteins Veranstaltungskalender geworden. In diesem Jahr widmet sich das Kurzfilmfestival der filmischen Darstellung des Themas "Nature is our playground Das Herz des Programmes ist dabei die Auseinandersetzung mit der Beziehung zwischen Menschen und Natur der Interaktion zwischen den zwei Akteuren, Sport und Aktivitäten im Freien sowie die Untersuchung der gegenseitigen Abhängigkeit und deren Folgen Durch die filmische Auseinandersetzung mit Fragestellungen wie “Wem gehört die Natur? Wie nutzen und interagieren wir mit dem ökologischen Gut? Wie sehen die derzeitigen und damaligen Machtverhältnisse zwischen Natur und Mensch aus? Leben wir weiterhin in einem ausbalancierten Verhältnis oder ist inzwischen eher von einer toxischen Beziehung die Rede?”, soll der konzipierte Abend zu Diskussionen anregen, den Status quo hinterfragen, kritisieren, uns den Spiegel vorhalten und polarisieren Des Weiteren sollen neue Perspektiven durch die Umsetzung der Fragestellungen im internationalen Kontext geschaffen werden.

Ziel des Festivals ist es, einen wertvollen Inputabend zu organisieren, der das Publikum inspiriert, informiert und gleichzeitig zu Engagement und aktivem Austausch anregt.

Merkliste

Kurzfilmfestival Kufstein - Kufstein

Seit seiner erfolgreichen Premiere 2018 ist das Kurzfilmfestival Kufstein mittlerweile ein fester Bestandteil in Kufsteins Veranstaltungskalender geworden. In diesem Jahr widmet sich das Kurzfilmfestival der filmischen Darstellung des Themas "Nature is our playground Das Herz des Programmes ist dabei die Auseinandersetzung mit der Beziehung zwischen Menschen und Natur der Interaktion zwischen den zwei Akteuren, Sport und Aktivitäten im Freien sowie die Untersuchung der gegenseitigen Abhängigkeit und deren Folgen Durch die filmische Auseinandersetzung mit Fragestellungen wie “Wem gehört die Natur? Wie nutzen und interagieren wir mit dem ökologischen Gut? Wie sehen die derzeitigen und damaligen Machtverhältnisse zwischen Natur und Mensch aus? Leben wir weiterhin in einem ausbalancierten Verhältnis oder ist inzwischen eher von einer toxischen Beziehung die Rede?”, soll der konzipierte Abend zu Diskussionen anregen, den Status quo hinterfragen, kritisieren, uns den Spiegel vorhalten und polarisieren Des Weiteren sollen neue Perspektiven durch die Umsetzung der Fragestellungen im internationalen Kontext geschaffen werden.

Ziel des Festivals ist es, einen wertvollen Inputabend zu organisieren, der das Publikum inspiriert, informiert und gleichzeitig zu Engagement und aktivem Austausch anregt.

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Teile das mit
deinen Freunden

Merkliste

Bitte warten

Informationen werden geladen...