Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

Danças Ocultas „Amplitude“

zusammen mit dem Orchester der LMS Kufstein „Die Streichhölzer“ und dem „Kammerorchester Wörgl!

Es ist eine Sensation. Vier Magische Akkordeons aus dem Norden Portugals, vom Rande Europas, nämlich die Instrumentalisten von Danças Ocultas werden gemeinsam mit den „Kufsteiner Streichhölzern“, dem Streichorchester der Landesmusikschule Kufstein, am Samstag, den 02.07.2022 um 20 Uhr im Kultur Quartier ein Konzert geben. Was sie 2016 bereits mit einem portugiesischen Orchester erfolgreich durchgeführt haben, wiederholen sie nun erstmals mit einem Schulorchester. Längst sind sie weit über die Grenzen Portugals hinaus bekannt und beliebt. Drei Tage lang werden sie gemeinsam mit den Musikschülern in Kufstein ihr aktuelles Konzertprogramm einstudieren und anschließend Vergessenes und Entrücktes in die Wahrnehmung des Publikums zaubern. Und mit ihren feinen und leisen, präzisen bis schwelgerischen Arrangements werden dabei Bilder entstehen, die die Zuhörer mit auf eine Reise zu Landschaften im Morgennebel und leichtfüßig tanzenden Gestalten nehmen … auf eine Reise jedenfalls in die eigene, inspirierte Gedankenwelt.

Hinter dem Namen Danças Ocultas verbergen sich vier Akkordeonisten aus Agueda in der Nähe von Porto, die zu den innovativsten und spannendsten Vertretern zeitgenössischer Klänge aus Portugal gehören. Seit einigen Jahren erobern sie die World-Music-Szene mit einem beim ersten Hinhören unspektakulären Konzept: ruhig, lyrisch, mehr oder minder traditionell, mit nur vier diatonischen Akkordeons.

Der Name des Quartetts hat jedoch nichts mit esoterischen Welten zu tun, sondern weist darauf hin, dass die vier Musik für Tänze spielen, die erst noch erfunden werden müssen. Der berühmte Fado spielt dabei eine untergeordnete Rolle, eher nehmen sie die traditionelle portugiesische Volksmusik, Tango Nuevo, Klassik und Kammermusik als Basis für ihre Erkundungen. Sie halten weder akkordeonistische Schnelligkeitswettbewerbe ab noch spielen sie reine Volksmusik. Am ehesten lässt sich ihre zeitlose Kunstmusik wohl als impressionistischer Folk bezeichnen: minimalistische, tiefgründige Klanggemälde voll unerwarteter Wendungen und erhabener Melancholie. Sehr spezielle Musik, in die man gar nicht anders kann als hinein zu kippen.

Kartenreservierungen und alle weiteren Informationen zur Veranstaltung unter www.woassteh.com


Merkliste

Ticket Kauf online möglich

Zur Ticket Website

Danças Ocultas „Amplitude“ - Kufstein

zusammen mit dem Orchester der LMS Kufstein „Die Streichhölzer“ und dem „Kammerorchester Wörgl!

Es ist eine Sensation. Vier Magische Akkordeons aus dem Norden Portugals, vom Rande Europas, nämlich die Instrumentalisten von Danças Ocultas werden gemeinsam mit den „Kufsteiner Streichhölzern“, dem Streichorchester der Landesmusikschule Kufstein, am Samstag, den 02.07.2022 um 20 Uhr im Kultur Quartier ein Konzert geben. Was sie 2016 bereits mit einem portugiesischen Orchester erfolgreich durchgeführt haben, wiederholen sie nun erstmals mit einem Schulorchester. Längst sind sie weit über die Grenzen Portugals hinaus bekannt und beliebt. Drei Tage lang werden sie gemeinsam mit den Musikschülern in Kufstein ihr aktuelles Konzertprogramm einstudieren und anschließend Vergessenes und Entrücktes in die Wahrnehmung des Publikums zaubern. Und mit ihren feinen und leisen, präzisen bis schwelgerischen Arrangements werden dabei Bilder entstehen, die die Zuhörer mit auf eine Reise zu Landschaften im Morgennebel und leichtfüßig tanzenden Gestalten nehmen … auf eine Reise jedenfalls in die eigene, inspirierte Gedankenwelt.

Hinter dem Namen Danças Ocultas verbergen sich vier Akkordeonisten aus Agueda in der Nähe von Porto, die zu den innovativsten und spannendsten Vertretern zeitgenössischer Klänge aus Portugal gehören. Seit einigen Jahren erobern sie die World-Music-Szene mit einem beim ersten Hinhören unspektakulären Konzept: ruhig, lyrisch, mehr oder minder traditionell, mit nur vier diatonischen Akkordeons.

Der Name des Quartetts hat jedoch nichts mit esoterischen Welten zu tun, sondern weist darauf hin, dass die vier Musik für Tänze spielen, die erst noch erfunden werden müssen. Der berühmte Fado spielt dabei eine untergeordnete Rolle, eher nehmen sie die traditionelle portugiesische Volksmusik, Tango Nuevo, Klassik und Kammermusik als Basis für ihre Erkundungen. Sie halten weder akkordeonistische Schnelligkeitswettbewerbe ab noch spielen sie reine Volksmusik. Am ehesten lässt sich ihre zeitlose Kunstmusik wohl als impressionistischer Folk bezeichnen: minimalistische, tiefgründige Klanggemälde voll unerwarteter Wendungen und erhabener Melancholie. Sehr spezielle Musik, in die man gar nicht anders kann als hinein zu kippen.

Kartenreservierungen und alle weiteren Informationen zur Veranstaltung unter www.woassteh.com


Verknüpfte Infrastrukturen

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Teile das mit
deinen Freunden

Merkliste

Bitte warten

Informationen werden geladen...