Livechat

Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

Tiroler Festspiele Erl - Helmut Deutsch

„Ist das deutsche Lied tot? Nein, es ist nicht tot. Rar sind lediglich die Sänger geworden, diebes auch heute noch, in so unromantischer Zeit, zum Leben wecken können.“ Ein Text, der in jüngster Zeit verfasst worden sein könnte. Er ist jedoch aus einer Kritik über den jungen Fischer-Dieskau, geschrieben 1952, also ausgerechnet zu Beginn der wohl glanzvollsten Ära, die der Liedgesang in Deutschland und Österreich je erlebt hat: Schwarzkopf, Hotter, Seefried, Wunderlich, Prey, Ludwig, Schreier, Fassbaender – um nur einige zu nennen. Dass Liederabende schwer zu verkaufen sind, dass das Lied eine sterbende Kunstform ist – diese Bemerkungen kenne ich seit dem Beginn meiner Berufslaufbahn. Aber ich sehe nicht so schwarz. Die wesentliche Voraussetzung zum Genuss eines Liederabends ist allerdings intensives Zuhören. Wenn man in großen Instrumentalwerken und mehr noch in mehrstündigen Opern seine Gedanken für wenige Minuten schweifen lässt, ist das wahrscheinlich nicht gerade das, was sich der Komponist erträumt hat. Aber man kann nach viereinhalb Stunden die „Meistersinger“ beglückt verlassen, selbst wenn man nicht jeden Takt wirklich gehört hat. In einem Lied aber wird das ganze Füllhorn an Emotionen, Gedanken und Bildern meist in ein paar Minuten ausgeschüttet. Es rächt sich sofort, wenn man die Konzentration auf Text und Musik auch nur für Augenblicke verliert; man hat dann bestenfalls ein hübsches Musikstück gehört, das Lied jedoch nicht wirklich erfasst und erlebt. Ganz sicher taugen Lieder also nicht zur Musikberieselung; man muss schon genau hinhören, damit sich einem diese Welt völlig erschließt. Aber hier ist es nicht so schwer, denn der Abend mit den drei wunderbaren Sängerinnen bringt eine höchst unterschiedliche Fülle von Perlen der Liedkunst. Lassen Sie sich verzaubern!

Helmut Deutsch

Klavier Helmut Deutsch
Sopran Clara Thomsen
Sopran Felicitas Fuchs
Mezzosopran Stefanie Irányi

Merkliste

Ticket Kauf online möglich

Zur Ticket Website

Tiroler Festspiele Erl - Helmut Deutsch - Erl

„Ist das deutsche Lied tot? Nein, es ist nicht tot. Rar sind lediglich die Sänger geworden, diebes auch heute noch, in so unromantischer Zeit, zum Leben wecken können.“ Ein Text, der in jüngster Zeit verfasst worden sein könnte. Er ist jedoch aus einer Kritik über den jungen Fischer-Dieskau, geschrieben 1952, also ausgerechnet zu Beginn der wohl glanzvollsten Ära, die der Liedgesang in Deutschland und Österreich je erlebt hat: Schwarzkopf, Hotter, Seefried, Wunderlich, Prey, Ludwig, Schreier, Fassbaender – um nur einige zu nennen. Dass Liederabende schwer zu verkaufen sind, dass das Lied eine sterbende Kunstform ist – diese Bemerkungen kenne ich seit dem Beginn meiner Berufslaufbahn. Aber ich sehe nicht so schwarz. Die wesentliche Voraussetzung zum Genuss eines Liederabends ist allerdings intensives Zuhören. Wenn man in großen Instrumentalwerken und mehr noch in mehrstündigen Opern seine Gedanken für wenige Minuten schweifen lässt, ist das wahrscheinlich nicht gerade das, was sich der Komponist erträumt hat. Aber man kann nach viereinhalb Stunden die „Meistersinger“ beglückt verlassen, selbst wenn man nicht jeden Takt wirklich gehört hat. In einem Lied aber wird das ganze Füllhorn an Emotionen, Gedanken und Bildern meist in ein paar Minuten ausgeschüttet. Es rächt sich sofort, wenn man die Konzentration auf Text und Musik auch nur für Augenblicke verliert; man hat dann bestenfalls ein hübsches Musikstück gehört, das Lied jedoch nicht wirklich erfasst und erlebt. Ganz sicher taugen Lieder also nicht zur Musikberieselung; man muss schon genau hinhören, damit sich einem diese Welt völlig erschließt. Aber hier ist es nicht so schwer, denn der Abend mit den drei wunderbaren Sängerinnen bringt eine höchst unterschiedliche Fülle von Perlen der Liedkunst. Lassen Sie sich verzaubern!

Helmut Deutsch

Klavier Helmut Deutsch
Sopran Clara Thomsen
Sopran Felicitas Fuchs
Mezzosopran Stefanie Irányi

Verknüpfte Vermieter

Verknüpfte Vermieter

Verknüpfte Vermieter

Verknüpfte Infrastrukturen

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Teile das mit
deinen Freunden

Merkliste
GuestcardErmäßigung und Vorteil
mit der KufsteinerlandCard:
10% Ermäßigung auf Tickets und 1 Glas SektAlle Vorteile auf einen Blick mit der KufsteinerlandCard

Bitte warten

Informationen werden geladen...