Livechat

Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

SucheUnterkunft

oderUnverbindlich anfragen

Pfarrkirche - Ebbs

Barocke Schönheit - Die Pfarrkirche Ebbs

Der Bau wirkt schlicht. Obenauf der Zwiebelturm. Nur wenige Schnörkel. Zurückhaltend. Akzente setzen fast nur die Farben. Ein weißer Grundton mit zartgelben Einfassungen an den Ecken und Kanten. Nichts lässt erahnen, was den Besucher im Inneren erwartet. Ein Kirchenhaus das überrascht. Die Pfarrkirche Ebbs.

Überraschung im Inneren
Barocke Schönheit wird die denkmalgeschützte Ebbser Pfarrkirche oft liebevoll genannt. Zurecht. Denn der äußere, schlichte Eindruck täuscht. Prachtvoll geschmückt. Reich verziert. Detailverliebt. Atemberaubende Deckengemälde. Eine handgeschnitzte Madonna. Schillernde Luster. Der Hochaltar von Gold geprägt. Die Pfarrkirche zu „Unserer lieben Frau Geburt“ gilt nicht umsonst als eine der schönsten Barockkirchen Tirols.

Der Bergsturz für die Kirche
Die Kirche entstand zwischen 1748 und 1756 unter der Leitung des bayrischen Baumeisters Abraham Millauer. Der Legende nach soll die Fertigstellung der Kirche in Gefahr gewesen sein, da es an Bausteinen mangelte. Auf ein Gebet des Bauleiters soll sich in der Nacht ein Bergsturz ereignet haben, der das notwendige Material für die Fertigstellung des Gotteshauses ins Tal brachte. Besichtigungen sind jederzeit möglich. Kirchenführungen können mit dem Pfarramt Ebbs vereinbaren werden.

Teile das mit
deinen Freunden

Merkliste

Bitte warten

Informationen werden geladen...