Livechat

Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

KONZERT: Silvesterkonzert

„Komm mit nach Varasdin“ … und nach Paris, Wien, Chicago und Arizona! Im Silvesterkonzert entführt Sie der ungarische Meister der Operette, Emmerich Kálmán, in nahe und ferne Welten – Bekanntes und neu zu Entdeckendes, Lieder, Arien und Ensembles aus Klassikern wie „Gräfin Mariza“ und „Die Csárdásfürstin“ und weniger bekannten oder gar zu Unrecht vergessenen Werken wie „Die Bajadere“, „Die Herzogin von Chicago“, das Romantic musical „Marinka“ oder Kálmáns letzte, posthum uraufgeführte Operette „Arizona Lady“. Unter der Leitung des erst 26-jährigen Jungstars Alexander Prior, Chefdirigent des Edmonton Symphony Orchestras, verbreitet das Orchester der Tiroler Festspiele Erl zum Jahresende einen geradezu internationalen Klangzauber: vom Orient bis in den Wilden Westen, vom Wiener Walzer bis zum Shimmy aus Chicago. Doch wo auch immer es Emmerich Kálmán mit seinen Operetten hin verschlägt – letztlich bricht sich immer die ungarische Seele des Komponisten Bahn, und ob nun in Paris, Wien oder Arizona, am Ende heißt es: „Joj, Mamám, Bruderherz, ich kauf mir die Welt!“

Orchester der Tiroler Festspiele Erl

Dirigent: Alexander Prior
'Dramaturgie: Ulrich Lenz

mit Liviu Holender, Daniel Prohaska,
Elizabeth Reiter, Karen Vuong

Merkliste

Ticket Kauf online möglich

Zur Ticket Website

KONZERT: Silvesterkonzert - Erl

„Komm mit nach Varasdin“ … und nach Paris, Wien, Chicago und Arizona! Im Silvesterkonzert entführt Sie der ungarische Meister der Operette, Emmerich Kálmán, in nahe und ferne Welten – Bekanntes und neu zu Entdeckendes, Lieder, Arien und Ensembles aus Klassikern wie „Gräfin Mariza“ und „Die Csárdásfürstin“ und weniger bekannten oder gar zu Unrecht vergessenen Werken wie „Die Bajadere“, „Die Herzogin von Chicago“, das Romantic musical „Marinka“ oder Kálmáns letzte, posthum uraufgeführte Operette „Arizona Lady“. Unter der Leitung des erst 26-jährigen Jungstars Alexander Prior, Chefdirigent des Edmonton Symphony Orchestras, verbreitet das Orchester der Tiroler Festspiele Erl zum Jahresende einen geradezu internationalen Klangzauber: vom Orient bis in den Wilden Westen, vom Wiener Walzer bis zum Shimmy aus Chicago. Doch wo auch immer es Emmerich Kálmán mit seinen Operetten hin verschlägt – letztlich bricht sich immer die ungarische Seele des Komponisten Bahn, und ob nun in Paris, Wien oder Arizona, am Ende heißt es: „Joj, Mamám, Bruderherz, ich kauf mir die Welt!“

Orchester der Tiroler Festspiele Erl

Dirigent: Alexander Prior
'Dramaturgie: Ulrich Lenz

mit Liviu Holender, Daniel Prohaska,
Elizabeth Reiter, Karen Vuong

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Teile das mit
deinen Freunden

Merkliste

Bitte warten

Informationen werden geladen...