Livechat

Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

SucheUnterkunft

oderUnverbindlich anfragen

Innfähre Ebbs - Kiefersfelden

Vier Minuten Nostalgie

  • innfaehre_ebbs_kiefersfelden_copyright_kaiser_reich_tourist_information

Rhythmisch klatsch das Wasser an das Holz. Das Seil ist gespannt. Ein, zwei Meter noch, dann wird der Blick frei. Die Fähre hat die Mitte des Inns erreicht. Zügig geht es weiter, der Inn treibt die Fähre voran. Das Ufer kommt näher. Vier Minuten später. Ein leises Quietschen. Ein kurzer Ruck. Ebbs ist erreicht. Nostalgie am Wasser. Die Innfähre.

Wiederbelebte Tradition

„Fährmann hol über“, so riefen einst die Arbeiter und Bauern, wenn sie über den Inn wollten. Die Innfähre zwischen Ebbs und Kiefersfelden hat eine lange Tradition, die nachweislich bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht. Bis 1973 war der Fährverkehr aktiv, dann wurde er eingestellt. In Vergessenheit geriet die Innfähre allerdings nie und so wurden die alten Zeiten 1998 wiederbelebt.

Handwerkskunst am Hochseil

Nicht einmal vier Minuten braucht die Innfähre für die 115 Meter über den Inn. Vier beeindruckende Minuten. Idylle. Stille. Den Inn hautnah erleben. Das imposante Kaisergebirge im Blick. Traditionell von Ende April bis zum Kirchweißsonntag im Oktober gleitet die Fähre über den Inn. Sicher geleitet von einem Hochseil. Zwölf Personen und zusätzlich Fahrräder finden auf der Innfähre Platz. Knapp drei Meter breit. Elf Meter lang. Dunkles Lärchenholz. Nach alter Handwerkskunst hergestellt.

Die Zustiegsstelle zur Innfähre befindet sich in der Nähe der Blumenwelt Hödnerhof in Ebbs – Eichelwang. Die Mitfahrt ist für Rollstuhlfahrer möglich. Pro Fahrt kann ein Rollstuhl mitgenommen werden.

Betriebszeiten:

  • 22. April bis Mitte Oktober, täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr

Preise:

Erwachsene EUR 2,-
Kinder (bis 15 Jahre) frei
Fahrräder frei

Teile das mit
deinen Freunden

Bitte warten

Informationen werden geladen...