Rückruf

Wir rufen Sie gerne an!

SucheUnterkunft

oderUnverbindlich anfragen

Holzkunst Embacher Schwoich

Lebendigkeit der Tiere – aus dem passenden Holz geschnitzt

  • holzkunst_embacher_schwoich_copyright_maria_kirchner (1)
  • holzkunst_embacher_schwoich_copyright_maria_kirchner (2)
  • holzkunst_embacher_schwoich_copyright_maria_kirchner (3)
  • holzkunst_embacher_schwoich_copyright_maria_kirchner (4)
  • holzkunst_embacher_schwoich_copyright_maria_kirchner (5)
  • holzkunst_embacher_schwoich_copyright_maria_kirchner (6)

Als Holzkünstler sucht Georg Embacher immer wieder nach dem richtigen Holz für das Bild in seiner Vorstellung. Manchmal formt sich auch aus dem Holz, das er gerade begutachtet, eine Idee. In seiner kleinen Manufaktur in Schwoich entstehen auf diese Weise Kunstwerke, die die Betrachter ins Staunen versetzen.

Liebe zum Detail

Schnitzen ist ein Handwerk, das mit viel Liebe und Hingabe ausgeführt werden muss, um zu zufriedenstellenden Ergebnissen zu gelangen. Das beginnt bei der Wahl des passenden Holzes – ein Prozess, der viel Feingefühl erfordert. Als gelernter Zimmerer hat Georg Embacher über viele Jahre eine besondere Affinität und ein gutes Gespür für den Werkstoff Holz entwickelt. Wenngleich die Arbeit des Schnitzens eine völlig andere ist. Schnitzkurse hat er in jungen Jahren zwar besucht, gelernt hat er aber alles bei seinen eigenen Versuchen und durch seinen Ehrgeiz.

Die Bewegung der Wildtiere in der Bildhauerei

Aus Bildern erschafft Georg Embacher in stundenlanger Handarbeit wahre Kunstwerke. Diese Bilder entstehen erst in seiner Vorstellung und werden dann zu Papierzeichnungen, die er nach seiner Idee anfertigt. Sie helfen bei der Einteilung der Proportionen und Ansichten. Lassen aus einer Idee mehr werden.

Meist ist es die Tierwelt, die er als Bildhauer einzufangen versucht. Selten im Stillstand, fast immer in mitten einer Bewegung. Seine Steinadler, Steinböcke und Gämsen aus Holz sind derart naturgetreu nachgebildet, dass das menschliche Auge glaubt, die Bewegung zu sehen. Dabei ist das Holz natürlich starr. Doch mit einer Lebendigkeit, die der Geist kaum zu fassen vermag. Bereits in jungen Jahren war Georg mit seinem Vater auf der Jagd und ist es noch heute. In der Natur findet er seine Muse, seine Inspiration. Fernglas und Fotoapparat hat er immer dabei. Die Bewegung der Wildtiere in seiner Schnitzkunst einzufangen, das ist es, was ihn reizt. Diese Wildheit in der Bildhauerei darzustellen bedeutet für ihn Vollkommenheit und dort will er mit jedem neuen Kunststück hin. Das ist es, was ihn antreibt.

Vielfältiges Kunsthandwerk

Neben den stilvollen Jagd- bzw. Tiermotiven entstehen in liebevoller Handarbeit auch Skulpturen und Krippenfiguren, genauso wie Familienwappen, Holzanstecker für Trachten, Kruzifixe, Bierdeckel oder Hochzeitsherzen mit eingebrannten Namen. Auch andere Geschenkideen für besondere Anlässe und viele weitere Produkte werden von Georg Embacher hergestellt. Der Detailreichtum seiner Werke ist dabei immer wieder überraschend und faszinierend. Das spricht sich herum und die Nachfrage nach einem Kunstwerk aus der Hand des Künstlers steigt beständig. Das liegt seiner Meinung nach auch an den vielen Ereignissen der jüngeren Vergangenheit, die die Menschen wieder umdenken lassen und ihnen den Wert von Tradition, Beständigkeit, Originalität und Individualität zugänglich machen. Echtes Handwerk erfährt im Gegensatz zu billig produzierter Massenware wieder einen Aufschwung. Nicht nur Georg Embacher ist froh darüber.

Die beruhigende Wirkung des Rohstoffes Holz

Der gelernte Zimmerer weiß, welch positive Eigenschaften Holz hat. Und das nicht nur wenn es um Themen wie Handhabung, Weiterverarbeitung, Lebensdauer und Belastbarkeit geht sondern auch was die Wirkung des Naturmaterials auf den Menschen betrifft. Holz vermittelt immer etwas Ursprüngliches. Wer sich in seinem Eigenheim mit Holz umgibt, schafft damit automatisch eine Wohlfühlatmosphäre. Die positiven Eigenschaften, die zum Beispiel dem Zirbenholz zugeschrieben werden, sind mittlerweile hinlänglich bekannt. Dieses soll gar den Herzschlag beruhigen und einen geruhsamen Schlaf fördern. Kein Wunder also, dass Georg Embacher bei der Arbeit an seinen Kunstwerken zur Ruhe kommt und in der Konzentration und der angenehmen Atmosphäre immer wieder die Zeit vergisst.

Die Kunstwerke begutachten

Jedes Jahr kann man die wunderschönen Werke des Künstlers beim Weihnachtsmarkt auf der Festung in Kufstein begutachten und erwerben. Bei der beliebten Schauwerkstatt des Bildhauers können Interessierte zusehen, wie Holz weiterverarbeitet wird und was daraus entstehen kann. Groß und Klein ist davon alljährlich begeistert. Wer sich vorher anmeldet, dem oder der zeigt Georg Embacher auch gerne seine Werkstatt.

Teile das mit
deinen Freunden

Bitte warten

Informationen werden geladen...